Search
Generic filters
Exact matches only

HĂ€ufig gesucht: S7S8P30 ProiPhone 6SA50S10

iPhone 4 und iPhone 4S Akku wechseln

iPhone 4 und iPhone 4S Akku wechseln
26. MĂ€rz 2012 Philipp Zurawski

iPhone 4S Akku Austausch / Wechsel
iPhone 4 und iPhone 4S Akkus sind auf ungefĂ€hr 400 Ladezyklen ausgelegt, bis nur noch ca. 80 Prozent der vollen Leistung zur VerfĂŒgung steht. Wird das iPhone tĂ€glich geladen, nimmt die Akkuleistung oft schon nach einem Jahr drastisch ab. Da die Akkus fest verbaut sind, ist ein einfacher Austausch nicht möglich. Wie es geht, zeigen wir in diesem Beitrag.

iPhone Akku selber wechseln

Anders als beim iPhone 3GS, lÀsst sich der Akku beim iPhone 4 und iPhone 4S einfacher und schneller wechseln. Die benötigten Akkus gibt es zum Beispiel bei Amazon oder eBay.

ZusĂ€tzlich wird fĂŒr den Wechsel ein Pentalob Schraubenzieher benötigt. Die Preise fĂŒr die iPhone Akkus sind unterschiedlich und kosten im Schnitt etwa 10-20 Euro. Doch Vorsicht, es gibt einige Anbieter bei Amazon und eBay, die keine originalen Akkus anbieten. Oftmals halten die gefĂ€lschten Akkus nur etwa zwei Wochen und verlieren danach schlagartig Leistung. FĂŒr den kompletten Wechsel des Akkus muss man also mit etwa 25 Euro rechnen. Man muss dafĂŒr etwa 5 Minuten einplanen und muss kein Experte sein!
iPhone 4S Akkuleistung

  • 3.7V
  • 5.3Wh
  • 1430mAh
  • Sprechzeit: bis zu 8 Stunden mit 3G.
  • Bereitschaftsbetrieb: Bis zu 200 Stunden

iPhone 4 Akkuleistung

  • 3.7V
  • 5.3Wh
  • 1420mAh
  • Sprechzeit: max. 7 Std. (3G-Netz) und max. 14 Std. (2G-Netz)
  • Bereitschaftsbetrieb: Bis zu 300 Stunden

iPhone Akku von handyreparatur123.de wechseln lassen

Wenn Sie sich die Reparatur nicht zutrauen, dann bieten wir auf unserer Seite einen kostengĂŒnstigen Austausch der iPhone Akkus an. Wir verbauen natĂŒrlich originale Akkus!

iPhone 4 Akku Wechsel
iPhone 4S Akku Wechsel

Tipps fĂŒr eine lĂ€ngere Akkulaufzeit

Mit diesen Tipps können Sie die Akkulaufzeit des iPhones deutlich verlÀngern.

Systemdienste die Akku verbrauchen

Systemdienste die regelmĂ€ĂŸig den Standort abrufen und dadurch Akku verbrauchen.

  • Neueste Software Bei jedem Software Update werden unzĂ€hlige Bugs und Fehler behoben. Dadurch erhöht sich oftmals die Batterieleistung. Ob eine neue Software zur VerfĂŒgung steht, kann einfach herausgefunden werden, indem das iPhone mit iTunes verbunden wird. Seit iOS 5 kann auch direkt am iPhone nach neuer Software gesucht werden. Dazu einfach in den Einstellungen > Allgemein gehen und den MenĂŒpunkt Softwareaktualisierung anklicken. Das iPhone ĂŒberprĂŒft dann automatisch, ob eine neue Software zur VerfĂŒgung steht.
  • Helligkeit anpassen mit einer niedrigen Helligkeit lĂ€sst sich die Akkulaufzeit deutlich erhöhen. Das funktioniert kinderleicht, indem in den Einstellungen > Helligkeit & Hintergrund der Helligkeit Schieberegler nach links verschoben wird. Ist Auto-Helligkeit aktiviert, passt das iPhone automatisch die Helligkeit an. Den maximalen Erfolg erzielt man aber, indem Auto-Helligkeit deaktiviert ist und der Helligkeit Schieberegler ganz links ist.
  • Push-Mail / Datenabgleich deaktivieren Ist das iPhone mit E-Mail Accounts verbunden, besteht eine stĂ€ndige Verbindung mit den E-Mail Servern und verbraucht dadurch laufend Akku. Doch dies kann man in den Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender > Datenabgleich auf die eigenen BedĂŒrfnisse anpassen. Jedenfalls sollte man „Push“ deaktivieren und den Zeitplan auf „Manuell“ stellen um den Akku zu schonen.
  • Push-Benachrichtigung fĂŒr Apps deaktivieren Viele Apps (Facebook, Twitter, Instant-Messaging Apps) nutzen die Push-Benachrichtigung um ĂŒber Neuigkeiten zu informieren. HĂ€ufige Push-Benachrichtigung verkĂŒrzt die Akkulaufzeit. Über Einstellungen > Mitteilungen können die Benachrichtigungen fĂŒr Apps konfiguriert und angepasst werden.
  • Deaktivierung von Ortungsfunktion Die iPhone Karten- und Wetter App nutzen den eigenen Standort um den Standort und das lokale Wetter zu bestimmen, jede Standortaktualisierung verbraucht Akkuleistung. Ortungsdienste können ĂŒber Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste fĂŒr jede App angepasst werden. Alternativ können die Ortungsdienste auch komplett deaktiviert werden.
  • Flugmodus bei schwacher Netzabdeckung Schwankt oft die NetzqualitĂ€t wird empfohlen, in den Flugmodus zu wechseln. Zwar sind in dem Modus Telefon und Internet deaktiviert, aber man spart dadurch jede Menge Akku, da das iPhone nicht stĂ€ndig nach einem Netz sucht.
  • Bluetooth deaktivieren sobald Bluetooth nicht mehr benötigt wird, sollte man es ausschalten, um Akku zu sparen. Dies geht unter Einstellungen > Bluetooth
  • Systemdienste die auf den Standort zugreifen deaktivieren Es gibt einige Systemdienste des iPhones, die gelegentlich den eigenen Standort abrufen und dadurch Akku verbrauchen. Die Systemdienste sind dafĂŒr da, um zum Beispiel ortsabhĂ€ngige Werbung anzuzeigen. Diese kann man aber deaktivieren. Dazu einfach in die Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste gehen und nach ganz unten scrollen und dort sollte dann Systemdienste auftauchen (siehe Bild)
  • WLAN bei Nichtbenutzung deaktivieren denn sonst sucht das iPhone laufend nach in der NĂ€he befindlichen Hotspots und verbraucht dadurch Akkuleistung
  • 3G deaktivieren denn schnelles Internet verbraucht mehr Strom, als zum Beispiel EDGE oder GPRS. Dazu einfach in die Einstellungen > Allgemein > Mobiles Netz > und dort 3G deaktivieren auswĂ€hlen. „Mit 3G werden Daten schneller geladen, gleichzeitig wird u. U. die Batterielaufzeit verkĂŒrzt“. ZusĂ€tzlich kann mal gleich kontrollieren ob der persönliche Hotspot deaktiviert ist.


Was fĂŒr Tipps habt ihr noch, um die Akkuleistung am iPhone zu verlĂ€ngern?

Comment (1)

  1. Ulrich Dittmann 2 Jahren vor

    … sehr hilfreich und kompetent geschrieben !

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*